Bitcoin Kurs auf 20.000$ in 2020? Der Optionsmarkt gibt diesem Szenario nur eine Wahrscheinlichkeit von 4%

5
0
Share:

Die mehrmonatige Konsolidierungsphase beim Bitcoin Kurs verengt sich zunehmend. Die unglaublich geringe Volatilität, die sich daraus ergeben hat, war nur wenige Male in ihrer Geschichte zu beobachten und deutet darauf hin, dass sich am Horizont eine große Bewegung abzeichnet.

Heute allerdings verzeichnet der BTC Kurs seit längerem Mal wieder etwas Bewegung. In den letzten 24 Stunden ist der Bitcoin Kurs um 2,3% gestiegen und wird aktuell bei 9,368$ gehandelt.

Davon abgesehen scheint ein wichtiges Fragment des Crypto-Marktes nicht zu glauben, dass diese nächste große Bewegung ausreichen wird, um den nächsten parabolischen Aufwärtstrend für den BTC Kurs auszulösen.

Den Daten zufolge preist der Optionsmarkt von Bitcoin dieses Szenario mit einer nur vierprozentigen Wahrscheinlichkeit ein, dass der Bitcoin Kurs bis Ende des Jahres sein Allzeithoch von 20.000 US-Dollar erreicht.

Bitcoin Kurs von 20.000$ in 2020? Die Quoten dafür stehen schlecht

Der Bitcoin Kurs bewegt sich derzeit über fünfzig Prozent unter seinem zuvor erreichten Allzeithoch von etwa 20.000$.

Diese Zahl wurde Ende 2017 während des Höhepunktes des Crypto-Marktes erreicht und am nächsten kam die Nummer 1 der Kryptowährungen diesen Höchstständen im letzten Sommer, als der BTC Kurs auf 13.800$ kletterte.

Unter den Anlegern gibt es erhebliche Debatten darüber, was einen Anstieg zurück zu diesen Höchstständen auslösen könnte.

Früher vermuteten die Anleger, dass eine institutionelle Beteiligung zu dem dafür nötigen Rückenwind führen würde. Aber obwohl entsprechende Unternehmen sich mittlerweile stärker an den Märkten engagieren, hat das bislang wenig bis keine spürbaren Auswirkungen auf den Makrotrend von BTC gehabt.

Andere wiederum halten DeFi für den Katylisator, der den Bitcoin Kurs den nötigen Aufwind verschaffen könnte. Doch während entsprechende Token tatsächlich seit Wochen parabolische Anstiege verzeichnen, ruht der BTC Kurs auf seinem derzeitigen Niveau.

Aufgrund der mangelnden Klarheit darüber, was dem Bitcoin Kurs in den kommenden Monaten eine parabolische Dynamik verleihen könnte, preist der Optionsmarkt nur eine vierprozentige Chance ein, dass der BTC Kurs in diesem Jahr die 20.000$-Marke erreicht.

Bloomberg-Analysten würden widersprechen

Die Analysten von Bloomberg sind wahrscheinlich eher nicht gewillt, die Einschätzung des Optionsmarktes zu teilen. Zumindest können wir davon ausgehen, wenn wir uns auf ihre Bitcoin Prognosen in ihrem Crypto-Marktforschungsbericht vom Juni beziehen. Darin erklärten die Analysten von Bloomberg, dass die Geschichte zeige, dass sich der Bitcoin Kurs bis zum Ende des Jahres durchaus auf die 20.000$ zubewegen könnte.

Sie führten diese Einschätzung darauf zurück, dass der BTC Kurs bereits nach dem Bitcoin Halving im Jahr 2016 in eine enge und längere Konsolidierungsphase überging, gefolgt von einem parabolischen Anstieg am Ende des Jahres. Genauer schrieben sie:

Bitcoin spiegelt die Rückkehr zu seinem früheren Höchststand im Jahr 2016 wider. Das war das letzte Mal, dass das Angebot halbiert wurde und das dritte Jahr nach einem signifikanten Höchststand… Bitcoin wird sich unserer Ansicht nach in diesem Jahr dem Rekordhoch von etwa 20.000 US-Dollar nähern, wenn es dem Trend von 2016 folgt.

Um dies beim Bitcoin Kurs zu erreichen, wird allerdings ein massiver Kapitalzufluss aus verschiedenen Quellen erforderlich sein. Wahrscheinlich sowohl von privaten als auch von institutionellen Anlegern.

Ein solcher Katalysator könnte möglicherweise PayPal sein, da der Payment-Riese Gerüchten zu Folge seinen 300 Millionen Nutzern den Crypto-Handel anbieten möchte. Doch ob und inwiefern sich diese Gerüchte bewahrheiten wird die Zukunft zeigen. Ferner bleibt offen, ob, sofern die Gerüchte stimmen und sogar der Kauf und Handel von Bitcoin zukünftig über PayPal möglich sein wird, dies alles noch im Jahr 2020 passieren wird.

Es könnte mit Sicherheit allerdings nicht schaden, sich bereits jetzt auf entsprechende Szenarien vorzubereiten. Denn wenn uns die Vergangenheit von Bitcoin etwas lehrt, dann das solche Bewegungen am Markt plötzlich passieren und sehr schnell wieder vorüber sind. So erfolgte der Bitcoin Kurs Anstieg Ende 2017 von 11.600$ auf das Allzeithoch von knapp 20.000$ innerhalb von nur 11 Tagen.

Ein sich möglicherweise wiederholendes oder dies sogar übertreffendes Ereignis dürfte wohl kaum jemand verpassen wollen. Man würde sich schwarz ärgern.

Möchtest du dich rechtzeitig am Markt positionieren?

Handel Bitcoin, Altcoins und weitere Anlagemöglichkeiten auf unserem Testsieger eToro. Probiere es jetzt unverbindlich aus und überzeuge dich selbst von den Vorteilen der Plattform!

  • Handel mit Leverage (2x),
  • Gehe Long- und Short-Positionen ein
  • Zahle per PayPal ein
  • Versende echte Bitcoins auf deine Wallet
  • Nutze eine große Bandbreite an Tradingtools
  • Verzichte auf das Downloaden von irgendeiner zusätzlichen Software

eToro testen Testbericht lesen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

   

Source