Bitcoin Gigant Grayscale sammelt 1.400.000.000 USD bisher in 2020 ein

2
0
Share:

Die Institutionalisierung, also das Interesse institutioneller Anleger an Bitcoin und Co. wird schon seit langem als heißer Kandidat für einen der entscheidenden Auslöser eines möglichen nächsten Bullruns gehandelt. Die Hoffnung dabei: während die Kursexplosion 2017 durch die Nachfrage von privaten Anlegern verursacht wurde, sollen beim nächsten Mal institutionelle Anleger zusätzliche Nachfrage erzeugen und den Bitcoin Kurs in neue Höhen katapultieren.

Gerade im Jahr 2020 zeigen die Berichte von Insidern wie Mike Novogratz und die Zahlen von Firmen wie Grayscale, dass diese Entwicklung in vollem Gange ist. In einem neuen Bericht wird nun deutlich, wie massiv die Summen sind, die in Bitcoin und Co. dadurch investiert werden. Diese Zahlen lassen auf Großes hoffen. Wir fassen euch in diesem Artikel einige wichtige Punkte aus dem Bericht zusammen. Viel Spaß dabei!

Rekordsummen von Grayscale im ersten Halbjahr

In ihrem neusten „Digital Asset Investment Report“ für das 2. Quartal 2020 legt die Crypto-Firma Grayscale neue Zahlen vor und gewährt Einblicke, wie viel Kapital im ersten Halbjahr 2020 in die Investment-Produkte der Firma für Bitcoin und Co. geflossen sind.

Laut dem Digital Asset Manager sind dabei im 2. Quartal 2020 insgesamt 905,8 Millionen USD in ihre Produkte wie den Grayscale Bitcoin Trust geflossen. Zusätzlich zu dem im 1. Quartal eingesammelten Kapital beläuft sich die Summe im gesamten 1. Halbjahr 2020 auf unglaubliche 1.400.000.000 USD. Damit ist erstmals innerhalb von 6 Monaten die Marke von 1 Milliarde USD überschritten worden.

Zum ersten Mal überschritten die Zuflüsse in Grayscale Produkte über einen Zeitraum von 6 Monaten die Schwelle von 1 Milliarde Dollar und zeigen damit eine anhaltende Nachfrage nach digitalen Vermögenswerten trotz eines von wirtschaftlicher Unsicherheit geprägten Hintergrundes.

Laut dem Bericht waren ganze 84% der Investoren institutionelle Anleger, hauptsächlich Hedgefonds. Von den wiederkehrenden Investoren haben 81% in mehrere Produkte investiert.

Bitcoin Trust weiter klar an der Spitze

Laut dem Unternehmen ist der Grayscale Bitcoin Trust weiterhin klar an der Spitz der Produkte mit Zuflüssen von 751,1 Millionen USD im 2. Quartal 2020. Durch diese Zahlen stellt das letzte Quartal das 4. Rekordquartal in Folge dar.

Interessant ist auch, dass so nach dem Bitcoin Halving im Mai die Zuflüsse in den Grayscale Bitcoin Trust die neu geminten BTC erstmals überstiegen.

Trotz der weiterhin klaren Dominanz des Bitcoin Trusts, konnten auch die anderen Produkte der Firma an Momentum gewinnen. So wurden in den Grayscale Ethereum Trust 135,2 Millionen USD im 2. Quartal investiert, was 15% der Gesamtsumme entspricht. Auch der Grayscale Litecoin Trust übertraf seine Investitionsrekorde und der Grayscale Bitcoin Cash Trust verzeichnete den größten Zufluss seit dem zweiten Quartal 2018.

Falls du dich nun auch der weltweiten Adoption anschließen, also BTC kaufen wollen solltest und deine eigene ausführliche Recherche gemacht hast, achte unbedingt auf die Auswahl der richtigen Exchange oder des richtigen Brokers. Dein Geld und deine Coins sind nämlich nur so sicher, wie der Partner, dem du dabei vertraust. Nach unseren eigenen Tests können wir dir deshalb u.a. wegen der Benutzerfreundlichkeit eToro als Anlaufstelle empfehlen. Zudem kann man hier nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen und so von jeder Marktlage profitieren. Bevor wir dir aber zu viel versprechen, klicke auf den Button und überzeuge dich einfach selbst!

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

   

Source