Bitcoin Mining: Neues Hashrate Allzeithoch erreicht – Warum der wöchentliche Durchschnitt einen Anstieg im Wert von BTC zeigt

3
0
Share:

Die Hashrate beim Bitcoin Mining kann als eine der wichtigsten Zahlen im Zusammenhang mit dem digitalen Asset angesehen werden. Begründen lässt sich das, da sie die Rechenpower widerspiegelt, die im Netzwerk zur Verifikation der Transaktionen genutzt wird und so umgangssprachlich anzeigt „wie sicher“ das BTC Netzwerk ist. Nach dem Halving hat die Hashrate allerdings wie erwartet einen derben Rückschlag erlitten und stürzte zwischenzeitlich auf deutlich unter 90 TH/s. Dieser Negativtrend scheint nun allerdings vollkommen überwunden, da der wöchentliche Durchschnittswert der Hashrate ein neues Allzeithoch erreicht hat. Wir erklären euch, wieso das auch gut für den Wert von Bitcoin ist. Viel Spaß dabei!

Bitcoin Mining Hashrate sieht gesünder aus denn je

Laut CoinMetrics hat der wöchentliche Durchschnitt der Bitcoin Mining Hashrate, welche die Menge der gesamten im Netzwerk eingesetzten Rechenleistung angibt, mit 123 TH/s gerade den bisher höchsten Wert erreicht.

Dies spiegelt das wachsende Vertrauen der Miner wider, die weiterhin stark in effizientere Geräte investieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die Daten von Blockchain.com zeigen sogar, dass die Bitcoin Mining Hashrate gerade auf einem guten Weg ist den Spitzenwert vom 1. März von 136,25 TH/s zu übertreffen.

Nachdem die Bitcoin Mining Hashrate bis zum 10. Mai auf 136,098 TH/s angestiegen war, verzeichnete sie nach dem Halving einen starken Rückgang, der nun allerdings von den Minern erfolgreich abgewehrt zu sein scheint.

Der Wert von Bitcoin steigt

Doch was hat das Asset nun konkret von der Erholung der Bitcoin Mining Hashrate nach dem Halving? Dazu schauen wir uns am besten den intrinsischen Wert von BTC an, den das digitale Gold entgegen vieler Kritiker durch die Mining Kosten besitzt.

Wie Charles Edwards, vom Crypto Asset Manager „Capriole Investments“, über Twitter zeigt, erreicht der „Energie-Wert“ von BTC nun ein neues Allzeithoch. Dazu schreibt er:

Super bullish.
Der Energiewert von Bitcoin hat gerade ein Allzeithoch erreicht.
#Der intrinsische Wert von Bitcoin war noch nie höher.
Wie können Sie bearish sein?

Super bullish.

Bitcoin’s Energy Value just hit an all time high. #Bitcoin’s intrinsic value has never been higher.

How can you be bearish? pic.twitter.com/ncU6U3SM8u

— Charles Edwards (@caprioleio) July 6, 2020

Die Metrik von Capriole ist für einen neuen Aufwärtstrend von Bitcoin von Bedeutung, da sie zur Bestimmung des inneren Wertes der führenden Kryptowährung herangezogen werden kann.

In seinem Blogpost beschrieb das Unternehmen, dass es eine direkte Korrelation zwischen dem BTC Preis und seinem Energie-Wert gibt. Die Erholung der Bitcoin Mining Hashrate und der Anstieg des Energie-Wertes von BTC ist also ein weiterer Grund, um optimistisch in die Zukunft des Assets zu blicken.

Jetzt kostenlos anmelden Alle Kryptowährungen anzeigen

76,4 % aller CFD Kleinanleger verlieren Geld.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

   

Source